Alles auf einen Blick

Profitieren Sie von unserem vielseitigen Angebot, wir freuen uns auf Sie!

Zur Anmeldung

Kampfkunst auf höchstem Niveau

Im Karatezentrum Nürnberg Süd trainieren wir traditionelle japanische und chinesische Kampfkünste auf höchstem Niveau.Dunant-Halle

Wir legen Wert auf einen verständnisvollen Umgang mit dem eigenen Körper und die korrekte Ausführung der Technik. Das vielfältige Angebot machen das Training im Karatezentrum Nürnberg Süd interessant für jedermann - sowohl für Anfänger jeden Alters als auch für Quereinsteiger aus anderen Kampfsportarten. Unsere Kleinsten beginnen ab 7 Jahren, die Grenze nach oben ist offen, d.h. unser ältester Schüler ist derzeit 79 Jahre alt.

Alle im Karatezentrum Nürnberg Süd trainierten Kampfkünste zeichnen sich durch körpergerechte und ökonomische Bewegungen und eine große Flexibilität aus. Deshalb können unsere Mitglieder auch mehrere Kampfkünste parallel trainieren und dabei von entstehenden Synergieeffekten profitieren.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.wadoryu.de

Interessiert?

Dann schaut doch einfach mal ganz unverbindlich zu einem Probetraining bei uns vorbei, denn nur so kann man sich sein eigenes Urteil bilden. Kostenloses Schnuppertraining ist jederzeit möglich!


 

Sensei Josef Schäfer (5. Dan Kobujutsu) hatte kurzfristig zu einem Kobujutsu Lehrgang mit dem Thema Bo nach Nürnberg eingeladen. Aus Bayern und Frankfurt folgten 12 Budokas am 11.11.2017 der Einladung.

11.11.2017 Kobujutsu Lehrgang
Der Bo ist ungefähr 182 cm lang und nicht nur die erste, sondern stellt auch  wichtigste und grundlegende Waffe im Ryukyu Kobujutsu dar. Allein auf den Bo entfallen 22 von 42 Kobujutsu-Kata. Obwohl es eine sehr einfache Waffe ist darf man die Schwierigkeiten aber auch das Potential nicht unterschätzen. Mit dem Bo werden grundlegende Prinzipien wie Tai Sabaki  (Körperbewegung) und Maai (Richtige Distanz) vermittelt.


Nach Aufwärmübungen mit dem Bo und Grundlagen (Stellungen, Verteidigung und Angriff sowie fließende Basic-Kumite) wurde der Kata-Marathon gestartet.


Alle haben die ersten drei Kata inkl. Renzoku Bunkai (fließende Anwendungen der Kata) sowie die 5 Shuji comprehensiv Kumite mitgemacht.

  •   Shuji no Kon Sho
  •   Shuji no Ko Dai
  •   Shuji Koshiki

Danach hat Herbert die Weiß-Gurte übernommen und mit Ihnen die Grundlagen Bo vertieft. Für alle anderen ging es mit der nächsten Kata-Serie weiter.

  •   Sakugawa no Kon Sho
  •   Sakugawa no Kon Dai
  •   Sakugawa Chu

Danach hat Jens die Grün- und Blau-Gurte übernommen. Bei den anderen ging es mit den 5 Sakugawa comprehensiv Kumite weiter und mit den nächsten Kata.

  •   Soeishi no Kon Sho 
  •   Soeishi no Kon Dai

Auch hierzu gab es 5 Soeishi comprehensiv Kumite. Zum Schluss stand noch Chatanyara no Kon und Chinenshichanaka no Kon  für alle - außer den Weißgurten - auf dem Programm. Diese Kata hatten einige der Teilnehmer auf dem internationalen Lehrgang 2010 in Japan gelernt.

Am Ende war der kurzweilige Lehrgang recht schnell vorbei. 2018 geht es weiter ...

Inzwischen sind die Lehrgänge von Tran-Sensei (7.Dan-Renshi) beim JKC Kümmersbruck ein regelmäßiges  Angebot in der Welt des Wado-Ryu-Karate. Daher freute sich Josef Summerer vom Judo- &Karateclub Kümmersbruck e.V., Sensei Hieu-Minh Tran aus Paris auch im 27. und 28.10.2017 wieder zu einem großen Karate-Lehrgang im Vereinsheim (Dojo) des JKC-Kümmersbruck einladen zu können.

 

20171028 Wado Tran

 

Sensei Tran nahm eine weite Anreise in Kauf, um im Kümmersbrucker Dojo ca. 50 interessierte und hochmotivierte Karatekas in der Stilrichtung Wado-Ryu zu unterrichten. Das große Interesse zeigte sich auch durch die Anreise von Schülern aus ganz Deutschland. Sensei Tran begann bereits vor über 40 Jahren diese einzigartige Kampfkunst zu trainieren und erwarb sein Wissen unter anderem von Shiomitsu-Sensei sowie Otsuka-Sensei. Inzwischen ist Tran-Sensei ein weltweit bekannter Trainer der regelmäßige Seminare in allen Teilen der Welt anbietet.

 

Tran-Sensei zeigte in beeindruckender Weise in einem zweitägigen Seminar die Faszination des Wado-Ryu-Karate auf.

 

Beim diesjährigen Seminar legte er großen Wert auf Basisübungen. So machte er deutlich, dass auch Schwarzgurte nach jahrelangem Training immer wieder zu den Wurzeln zurückkehren sollten um die Techniken zu verfeinern. Nach dem Motto „Back to the roots“ betonte er die Wichtigkeit der absolut korrekten Ausübung der Techniken.  Auch auf das richtige Zusammenspiel zwischen Spannung und Entspannung wurde sehr viel Wert gelegt. Dies zeigte er durch Beispiele anhand des Yin-Yang Prinzips auf und veranschaulichte dies in verschiedensten Übungen. 

 

In der letzten Einheit gab Tran-Sensei konkrete Anleitungen zum Tanto-Dori, der sogenannten „Messer-Abwehr“.

 

In verschiedensten Übungen machte er deutlich, wie wichtig besonders bei der Abwehr eines Messers das  richtige Timing und eine korrekte Körperbewegung sind.

 

Auch eine gewisse körperliche Fitness und Beweglichkeit sind für einen Karateka unerlässlich. Tran-Sensei unterstrich dies auch dadurch, indem er während der Karate-Übungen immer wieder kleine Sequenzen mit Dehn- und Kräftigungsübungen einbaute.

 

Während der Pausen wurden die Teilnehmer in gewohnter Weise mit Kaffee und Kuchen versorgt und beim gemeinsamen Abendessen gab es natürlich auch Zeit für das ein oder andere „Fachgespräch“.

 

Die Teilnehmer zeigten sich wieder überaus begeistert von dem Seminar und so ist es eine große Freude, Tran-Sensei auch im März 2018 wieder in Kümmersbruck begrüßen zu dürfen.

 

Kümmersbruck, 28.10.2017

Tina Schmid

  Nachruf

 

 Paul Demau Yeh („Pauli“)

 2017 Nachruf Pauli

 Am 8. September 2017, kurz nach seinem 66. Geburtstag, verstarb unser lieber Freund und Karateka "Pauli". Von seinem plötzlichen Tod waren wir alle tief getroffen.

 

Wir trauern um unser langjähriges Mitglied der Karateabteilung. Vor seinen menschlichen Qualitäten und seiner rücksichtsvollen Art im Training verneigen uns. „Pauli war der Einstiegs-Kamerad für mich – der SANFTE. Nach dem Training mit Frauen bei AURA – dann 10 Jahre Pause – ist er für mich unvergessen.“ Zitat von Ursula Zecheus (70 Jahre), eine Trainingspartnerin.

 

Wir können es nicht fassen und werden ihn immer in lieber Erinnerung behalten.

 

Für die Karateabteilung und den Stammtisch

 

Monika Stief

Bereits zum vierten Mal besuchte uns Arthur Meek Sensei am 23. & 24. September 2017 in Nürnberg zu einem traditionell bundesweit ausgeschriebenen Katate-Lehrgang. Die Teilnehmer reisten aus Norddeutschland, Berlin, Südbayern, Niederbayern und der Oberpfalz an.

 

201709 Wado Meek

 

Der Samstag begann mit einem für die Stilrichtung Wadoryu bezeichnendem lockeren, aber trotzdem schweißtreibenden Aufwärmtraining, indem jeder frei im Raum beweglich Techniken ausführen sollte. Begonnen mit 1 Technik, steigerten sich die Kombinationen auf 2, auf 3 Techniken usw., bis eine lockere Kombination von ca. 8-10 Techniken erreicht war. Diese Art Aufwärmtraining in der freien Bewegung funktioniert nur, wenn man die Techniken entsprechend locker und mit richtiger Atmung ausführt. Der weitere Verlauf des Samstagstrainings gehörte der exakten Einübung von Grundschultechniken, Kata und Kata-Anwendungen. Nach einem gemütlichen Abendessen, konnte der Tag in freundschaftlicher Atmosphäre gut ausklingen.

 

Am Sonntag zeigte Arthur Sensei wieder einmal seine kämpferische Spezialität im Stand und am Boden. Die gezeigten Techniken waren technisch hervorragend und von einer beeindruckenden Vielfalt.

 

Wie jedes Jahr, waren die beiden Trainingstage wieder in sich schlüssig aufgebaut, so daß sich vor allem Trainer viele didaktische und methodische Hilfen zum Unterrichtsaufbau mit „nach Hause“ nehmen konnten.

 

Wir werden mit Arthur Sensei in Norddeutschland und England wie bisher weitertrainieren, freuen uns aber ganz besonders, wenn er im September 2018 wieder zu uns nach Nürnberg kommen wird.

 

M. Stief

Zum zweiten Mal fand in der Region ein Takamura ha Shindo Yoshin Ryu Lehrgang unter der Leitung von Tobin E. Threadgill statt. Threadgill Sensei ist Menkyo Kaiden, also das Oberhaupt des Takamura Ha Shindo Yoshin Ryu (TSYR). Er lebt in Evergreen, dem Hauptsitz dieser Kampfkunstschule, im Bundesstaat Colorado in den USA und besucht Europa mehrmals im Jahr.

 

Der Lehrgang fand in Kümmersbruck statt und ging über drei Tage, von Freitag, dem 29. September bis zum Sonntag den 01. Oktober 2017. Rund 40 Teilnehmer aus ganz Europa (Frankreich, Italien, England, Portugal, Spanien, Schweden und Deutschland) folgten der Einladung des Nürnberger TSYR Shingetsu Dojos unter der Leitung von Roland Schlaug.

 

201710 TSYR

 

Die Seminar-Inhalte orientierten sich am Lehrplan (Mokuroku) des TSYR.  Es wurden verschiedene Kata (Übungsformen) der Grundstufe (Shoden Mokuroku) und der Mittelstufe (Chuden Mokuroku), angepasst an die Fähigkeiten der Teilnehmer gelehrt. Anhand der Kata wurden die strategischen, taktischen und kämpferischen Elemente der Schule (Ryu) gelehrt, geübt und verfeinert. Diese Übungsformen beinhalten die für den Stil typischen Prinzipien und sind die Basis aller traditionellen alten japanischen Kampfkunstschulen (Koryu) zu dem auch das Shindo Yoshin Ryu zählt. Auf dem Seminar lehrte Threadgill Sensei zuerst waffenlose Kata aus dem traditionellen Jūjutsu mit vielen Würfen und Hebeln. Außerdem wurden die Waffenformen geübt. An diesem Wochenende vor allem mit Bokken (Übungsschwert aus Holz), mit Tanto (Übungsmesser aus Holz) und mit Habikito (Schwert mit stumpfer Klinge).

 

Am Ende war es wieder eine sehr lehrreiche und gelungene Veranstaltung mit viel familiären Flair, und ernsthaftem Training, bei dem aber auch der Spaß nicht zu kurz kam.

 

An dieser Stelle noch ein besonderer Dank allen Helfern die zum Gelingen des internationalen Treffens beigetragen haben, insbesondere auch an Josef Summerer, vom Karate Club Kümmersbruck, für die erneute Bereitstellung des Dojos. Das Angebot an Mattenfläche und die wunderbare Lage mitten in der Natur waren einfach ideal.

Karate

Kontakt

Abteilungsleitung
 Monika Stief  
 monika.stief@wadoryu.de
 Fon: 09128 84 84  
 Mobile fon: 0174 2105937
Dojo Adresse  
  Dunantstraße 10
  90431 Nürnberg
Abteilungshomepage
  www.wadoryu.de
Zum Seitenanfang