Alles auf einen Blick

Profitieren Sie von unserem vielseitigen Angebot, wir freuen uns auf Sie!

Zur Anmeldung

Kampfkunst auf höchstem Niveau

Im Karatezentrum Nürnberg Süd trainieren wir traditionelle japanische und chinesische Kampfkünste auf höchstem Niveau.Dunant-Halle

Wir legen Wert auf einen verständnisvollen Umgang mit dem eigenen Körper und die korrekte Ausführung der Technik. Das vielfältige Angebot machen das Training im Karatezentrum Nürnberg Süd interessant für jedermann - sowohl für Anfänger jeden Alters als auch für Quereinsteiger aus anderen Kampfsportarten. Unsere Kleinsten beginnen ab 7 Jahren, die Grenze nach oben ist offen, d.h. unser ältester Schüler ist derzeit 79 Jahre alt.

Alle im Karatezentrum Nürnberg Süd trainierten Kampfkünste zeichnen sich durch körpergerechte und ökonomische Bewegungen und eine große Flexibilität aus. Deshalb können unsere Mitglieder auch mehrere Kampfkünste parallel trainieren und dabei von entstehenden Synergieeffekten profitieren.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.wadoryu.de

Interessiert?

Dann schaut doch einfach mal ganz unverbindlich zu einem Probetraining bei uns vorbei, denn nur so kann man sich sein eigenes Urteil bilden. Kostenloses Schnuppertraining ist jederzeit möglich!


 

Frauen und Männer aller Altersklassen sind bei uns zu einem Probetraining willkommen. Es werden keine Vorkenntnisse oder spezielles Können vorausgesetzt. Ein Karate-Anzug wird für den Anfang nicht benötigt. Zunächst kann in einfachen Sportsachen, barfuß trainiert werden.

Das Anfänger-Training Karate findet am Montag von 18:30 bis 20:00 Uhr und am Donnerstag von 20:30 bis 22:00 Uhr in der Dunant-Schule (Dunantstraße 10, Ecke Elsa-Brändström-Str., 90431 Nürnberg) statt.

Fragen? Dann ruft an 0174 / 210 59 37 oder mailt an Monika.Stief@wadoryu.de

Karl-Heinz Stief (Mambo) ist vielen Karatekas in Bayern, Deutschland und auch im Karate-Ausland als Wettkämpfer, Teamgefährte, Team-Coach, Trainer, A-Prüfer und auch als Vorbild bekannt. Er startete seine Karate-Laufbahn bereits 1970 und zählt damit zu den Karate-Pionieren in Deutschland. Seit 1989 ist er einer der ersten A-Prüfer im Wado-Ryu und prägt diese Stilrichtung in Deutschland entscheidend mit. Neben vielen Tätigkeiten im BKB und DKV war er viele Jahre auch Mitglied des Wado-Teams und später langjährig dessen Team-Coach.

 

Neben seiner persönlichen Weiterbildung auf zahlreichen Lehrgängen ist Mambo immer auch die Aus- und Weiterbildung seiner Schüler/innen ein großes Anliegen. Neben seiner Trainertätigkeit auf Karate-Lehrgängen ist er in Bayern Initiator für die Aus- und Weiterbildung der Wado-Ryu-Trainer/innen und -Prüfer/innen. Sein Verein, die Karate-Abteilung des ATV 1873 Frankonia Nürnberg e.V., ist der mitgliedsstärkste Wado-Ryu-Verein im DKV und hat gerade sein 50-jähriges Bestehen gefeiert. Zudem organisiert die Abteilung viele international besuchte Lehrgänge in Nürnberg.

 

Im Februar 2017 hat Karl-Heinz Stief den 7. Dan von Shiomitsu-Sensei, 9. Dan Hanshi Shihan und Chief-Instructor Wado-Ryu-Academy, verliehen bekommen. Wir freuen uns, dass der DKV in den zuständigen Gremien der Anerkennung des 7. Dans im DKV einstimmig zugestimmt hat und gratulieren Karl-Heinz Stief herzlichst zu seinem Erfolg.

 

Luise Weber (Stilrichtungsreferentin Wado-Ryu im DKV) und

Thomas Knöbl (Stilrichtungsreferent Wado-Ryu im BKB)

 

Kurz vor Weihnachten standen im Wado-Ryu Karate zwei Kyu-Prüfungen an.

» Kinderprüfung (Freitag, den 15.12.2017)

Ein "munterer Haufen" versammelte sich zum Foto nach bestandener Gürtelprüfung und den überreichten Weihnachtsgeschenken. Nach der üblichen Aufregung und Anspannung vor der Prüfung konnten die Kinder jetzt ganz entspannt den Weihnachtsferien entgegen sehen. Die Prüfer (Monika Stief und Hans Feuerlein) sowie die anwesenden Kindertrainer (Barbara Mulzer, Gianni Muscas und Erik Schmeling) waren angenehm überrascht von der Leistung der Kinder, die im normalen Training oftmals "geheimgehalten" wird.
20171215 KindergrtelprfungLinks oben: Hans Feuerlein (Kindertrainer und Prüfer), Julian, Dennis, Marek und Constantin.
2. Reihe von links: Mert, Ilma, Hamza, Amelie, Nina, Gianni (Kindertrainer), Gabi, Erik (Kindertrainer), Emre, Barbara (Kindertrainerin).
unten von links: Nihada, Aida, Alexandra, Konstantin, Malik, Vlad, Adin.
 
» Erwachsenenprüfung (Samstag, den 16.12.2017)
Am Folgetag stellten sich Thomas Schwainberger und David Fau den Prüfern Monika Stief und Stefan Schneider zur Kyu-Prüfung. Beide Karateka zeigten eine gute Leistung und es gab für die Prüfer nicht viel anzumerken. Sie bestanden die Prüfung zum 7. Kyu und dürfen nun den orangenen Gürtel tragen.

20171216 GrtelprfungErwachsene

Stefan Schneider (Prüfer); Thomas Schwainberger, David Fau und Monika Stief (Prüfer)

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH !

 

Am 18.11.2017 fand in Kümmersbruck eine besondere DAN-Prüfung der Stilrichtung Wadoryu statt. Sieben Prüflinge stellten sich den strengen Augen der Prüfer Karl-Heinz-Stief (7. DAN) vom ATV 1873 Frankonia Nürnberg und Josef Summerer (5. DAN) vom Judo- und Karateclub Kümmersbruck. Vom Karate-Zentrum Nürnberg Süd (ATV 1873 Frankonia Nürnberg) bestanden fünf Prüflinge vdie Prüfung zum 4. DAN (Jörg Ackermann, Thomas Knöbl, Roland Schlaug, Uwe Walter, und Levent Yildirim). Jan Titschkowski (auch von unserem Dojo) bestand die Prüfung zum 2. DAN und Florian Habrunner vom Dojo Aholfing den 3. DAN.

20171118 Danprfung

Allen Prüflingen herzlichen Glückwunsch !!!

 

Monika Stief

Abteilungsleitung

Sensei Josef Schäfer (5. Dan Kobujutsu) hatte kurzfristig zu einem Kobujutsu Lehrgang mit dem Thema Bo nach Nürnberg eingeladen. Aus Bayern und Frankfurt folgten 12 Budokas am 11.11.2017 der Einladung.

11.11.2017 Kobujutsu Lehrgang
Der Bo ist ungefähr 182 cm lang und nicht nur die erste, sondern stellt auch  wichtigste und grundlegende Waffe im Ryukyu Kobujutsu dar. Allein auf den Bo entfallen 22 von 42 Kobujutsu-Kata. Obwohl es eine sehr einfache Waffe ist darf man die Schwierigkeiten aber auch das Potential nicht unterschätzen. Mit dem Bo werden grundlegende Prinzipien wie Tai Sabaki  (Körperbewegung) und Maai (Richtige Distanz) vermittelt.


Nach Aufwärmübungen mit dem Bo und Grundlagen (Stellungen, Verteidigung und Angriff sowie fließende Basic-Kumite) wurde der Kata-Marathon gestartet.


Alle haben die ersten drei Kata inkl. Renzoku Bunkai (fließende Anwendungen der Kata) sowie die 5 Shuji comprehensiv Kumite mitgemacht.

  •   Shuji no Kon Sho
  •   Shuji no Ko Dai
  •   Shuji Koshiki

Danach hat Herbert die Weiß-Gurte übernommen und mit Ihnen die Grundlagen Bo vertieft. Für alle anderen ging es mit der nächsten Kata-Serie weiter.

  •   Sakugawa no Kon Sho
  •   Sakugawa no Kon Dai
  •   Sakugawa Chu

Danach hat Jens die Grün- und Blau-Gurte übernommen. Bei den anderen ging es mit den 5 Sakugawa comprehensiv Kumite weiter und mit den nächsten Kata.

  •   Soeishi no Kon Sho 
  •   Soeishi no Kon Dai

Auch hierzu gab es 5 Soeishi comprehensiv Kumite. Zum Schluss stand noch Chatanyara no Kon und Chinenshichanaka no Kon  für alle - außer den Weißgurten - auf dem Programm. Diese Kata hatten einige der Teilnehmer auf dem internationalen Lehrgang 2010 in Japan gelernt.

Am Ende war der kurzweilige Lehrgang recht schnell vorbei. 2018 geht es weiter ...

Karate

Kontakt

Abteilungsleitung
 Monika Stief  
 monika.stief@wadoryu.de
   
 Mobile fon: 0174 2105937
Dojo Adresse  
  Dunantstraße 10
  90431 Nürnberg
Abteilungshomepage
  www.wadoryu.de
Zum Seitenanfang