Alles auf einen Blick

Profitieren Sie von unserem vielseitigen Angebot, wir freuen uns auf Sie!

Zur Anmeldung

Das herrlich bunte Herbstlaub wollte in allen Farben leuchten und strahlen, doch der Himmel war tief verhangen und neblig trüb mit Nieselregen, und so waren wir doch froh, eine Hallensportart zu betreiben. Die riesige, modernste Dreifachturnhalle mit großer Tribüne, umlaufender Balustrade und abgetrennter Cafeteria in Ingolstadt beeindruckte schon sehr und – dann noch die besten der besten Judokas aus ganz Bayern und wir mittendrin.

 

Unser Starter vom ATV Frankonia hatte sogar das große Glück, zwei Betreuer und drei Beschützer auf seiner Seite zur Unterstützung dabeizuhaben, und so waren wir eigentlich bestens gerüstet, wenn uns nicht gleich zu Beginn die Waage einen Streich gespielt hätte. Lars hatte ein paar Gramm zu viel auf der Waage und auch nach einer Laufeinheit, Abschwitzen und Handstand wollte die Waage einfach nicht das allerletzte Ruckelchen zu unseren Gunsten tun. War die Qualifizierung über die Mittelfränkische und Nordbayerische zur Bayerischen Meisterschaft im ersten Jahr dieser Altersklasse schon ein traumhaftes Ergebnis, so war jetzt die Herausforderung für unseren jungen Helden, durch den überraschenden Wechsel in die nächsthöhere Gewichtsklasse, schier unüberwindlich.

Nichtsdestotrotz haben wir Lars erstmal zur Kräftigung Brotzeit machen lassen und entsprechend den Flüssigkeitsverlust wieder bestmöglichst aufholen lassen. Voller Spannung erwarteten wir danach die ersten Begegnungen. Hier trennte sich sofort klar das Favoritenfeld durch hervorragende Techniken ab. In dieser Altersklasse ist der Sprung vom Wettkampfbeginner zum Wettkampferfahrenen schon deutlich zu sehen, durch die physischen und psychischen Wachstums- und Entwicklungsschübe innerhalb der drei Jahre.

Lars hielt sich aber sehr tapfer und konnte durch die faszinierende und äußerst konsequente Umsetzung aller Erfahrungen und Erkenntnisse seiner vorangegangenen Wettkampferfahrungen und Coachinganweisungen mithalten, überzeugen und beeindrucken. Gipfelte seine Leistung noch mit einem Sieg, in dem er sich selbst übertroffen hat, nach nur 11 Sekunden Kampfzeit mit einem Bilderbuch-Ipponsieg. Sein Gegner in diesem Kampf, der einer der Favoriten war, konnte die Welt nicht mehr verstehen und der Betreuerjubel war entsprechend groß. Obwohl Lars auch in der nächsten Begegnung gegen einen anderen Mittelfranken taktisch sehr gut kämpfte, musste er sich am Ende mit zwei kleinen Wertungen für seinen Gegner geschlagen geben. Hier freuen wir uns schon auf die Revanche bei der Nürnberger Stadtmeisterschaft nächsten Sonntag. Alles in allem eine ganz beeindruckende Leistung von Lars, die vor allem ihn und uns alle mit sehr viel Stolz erfüllt hat, als er am Ende der Veranstaltung mit einem ganz tollen 9. Platz dafür belohnt wurde.

Damit ist Lars der erfolgreichste männliche Athlet des ATV Frankonia im Jahr 2014 und dafür an dieser Stelle unsere herzlichsten Glückwünsche und Gratulation!

Vielen Dank noch mal auch fürs Mitnehmen im Auto, damit die mitfahrenden Trainer, Raphael und Jochen Kröppel, sich voll und ganz dem Wettkampfgeschehen und der Betreuung widmen konnten.

Joachim Kröppel

Ein paar Fotos des Wettkampfs gibt's hier zu sehen.

Judo und Aikido

Abteilungsleitung

Abteilungsleiter

Joachim Kröppel

Stellvertreter
Frank Häcker

Victor Mangold

Jugendleiterin
Leona Kröppel
Redaktion
Cindy Schmidt
E-Mail
judo@sport.atv1873frankonia.de
Zum Seitenanfang