Alles auf einen Blick

Profitieren Sie von unserem vielseitigen Angebot, wir freuen uns auf Sie!

Zur Anmeldung

Kampfkunst auf höchstem Niveau

Im Karatezentrum Nürnberg Süd trainieren wir traditionelle japanische und chinesische Kampfkünste auf höchstem Niveau.Dunant-Halle

Wir legen Wert auf einen verständnisvollen Umgang mit dem eigenen Körper und die korrekte Ausführung der Technik. Das vielfältige Angebot machen das Training im Karatezentrum Nürnberg Süd interessant für jedermann - sowohl für Anfänger jeden Alters als auch für Quereinsteiger aus anderen Kampfsportarten. Unsere Kleinsten beginnen ab 7 Jahren, die Grenze nach oben ist offen, d.h. unser ältester Schüler ist derzeit 79 Jahre alt.

Alle im Karatezentrum Nürnberg Süd trainierten Kampfkünste zeichnen sich durch körpergerechte und ökonomische Bewegungen und eine große Flexibilität aus. Deshalb können unsere Mitglieder auch mehrere Kampfkünste parallel trainieren und dabei von entstehenden Synergieeffekten profitieren.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.wadoryu.de

Interessiert?

Dann schaut doch einfach mal ganz unverbindlich zu einem Probetraining bei uns vorbei, denn nur so kann man sich sein eigenes Urteil bilden. Kostenloses Schnuppertraining ist jederzeit möglich!


 

Zum Dritten Kobujutsu-Seminar unter der Leitung von Josef Schäfer (5. Dan Kobujutsu)  kamen wieder einige Budokas von Münster bis Hof nach Nürnberg. Am 21.04.2018 standen Bo und Kama (Basics, Kata, Bunkai) auf dem Programm.

201804 KobudoLehrgang

Das Seminar begann mit der ersten Waffe des Systems, dem Bo. Die Grundtechniken und Sequenzen aus einer Kata dienten zum Aufwärmen. Danach wurden mit wechselnden Partnern die 10 Basic Kumite und Renzoku Waza trainiert. Die ersten beiden Bo Katas Shuji Kon Sho und Shuji Kon Dai wurden gemeinsam gelaufen. Danach haben die Anfänger die bisherigen Themen vertieft und die restlichen Teilnehmer die Kata Chinenshichanaka no Kon inkl. Bunkai gelernt.

Im zweiten Teil des Seminars stand für die Fortgeschritteneren die fünfte Waffe des Systems auf dem Programm. Kama sind  Sicheln, die paarweise verwendet werden, deshalb auch Nicho-gama (2 Stück Sicheln) genannt. Sie wurden zum schneiden von Zuckerrohr verwendet.  Nach den Grundtechniken (Tsukai Kata) mit den Kama wurden die beiden Kata Tozan no Nichogama und Kanigawa no Nichogama (Sho) trainiert. Zu jeder Waffe gehören auch die 10 Basic Kumite und Renzoku Waza dazu.

Die nächste Gelegenheit Kobujutsu auf höchstem Niveau zu trainieren, ist der internationale Lehrgang mit Shihan Toshio Okabayashi vom 15.06. bis 17.06.2018 in Nürnberg.

Die Wado-Ryu-Karate Montagsgruppe unterstützt die Aktion für ein gewaltfreies Nürnberg.
Wado-Ryu-Karate Montagsgruppe

Am 17.03.2018 fand das zweite Kobujutsu-Seminar unter der Leitung von Josef Schäfer (5. Dan Kobujutsu) in Nürnberg statt. Diesmal  waren  Bo und Tonfa (Basics, Kata, Renzoku-Bunkai) das Thema.

201803 KobudoLehrgang

Nach Aufwärmübungen und den Grundtechniken (Tsukai Kata) mit dem Bo haben alle die ersten beiden Bo Katas Shuji Kon Sho und Shuji Kon Dai sowie Renzoku Waza und die 10 Basic Kumite mit wechselnden Partnern trainiert. Die Teilnehmer haben dann die Bo Katas Sakugawa no kon sho und dai geübt. Dann wurde die Bunkai für einzelne Sequenzen der jeweiligen Kata trainiert. Später wurden die Sequenzen in einer fließenden Form (Renzoku Bunkai) zusammen gesetzt. Die Fortgeschrittenen haben zusätzlich noch die Bo Katas Soeishi no kon sho und dai im Ablauf sowie die zugehörigen Comprehensiv Kumite 1 bis 5 geübt.

Bei Tonfa wurde mit den Grundtechniken (Tsukai Kata) und den 10 Basic Kumite begonnen. Danach wurde die Kata Hamahiga no Tonfa im Ablauf trainiert. Dann wurde (wie bei Bo ) die Bunkai in einzelnen Sequenzen trainiert und danach wieder in einer fließenden Form (Renzoku Bunkai) verbunden.

Am Ende war die Zeit mal wieder im Flug vergangen.

Am 21.04.2018 findet das nächste Kobujutsu-Lehrgang mit Josef Schäfer in Nürnberg statt. Thema ist Bo und Kama (Basics, Kata, Bunkai). Wir freuen uns auf ein Wiedersehen :)

Karl-Heinz Stief (Mambo) ist vielen Karatekas in Bayern, Deutschland und auch im Karate-Ausland als Wettkämpfer, Teamgefährte, Team-Coach, Trainer, A-Prüfer und auch als Vorbild bekannt. Er startete seine Karate-Laufbahn bereits 1970 und zählt damit zu den Karate-Pionieren in Deutschland. Seit 1989 ist er einer der ersten A-Prüfer im Wado-Ryu und prägt diese Stilrichtung in Deutschland entscheidend mit. Neben vielen Tätigkeiten im BKB und DKV war er viele Jahre auch Mitglied des Wado-Teams und später langjährig dessen Team-Coach.

 

Neben seiner persönlichen Weiterbildung auf zahlreichen Lehrgängen ist Mambo immer auch die Aus- und Weiterbildung seiner Schüler/innen ein großes Anliegen. Neben seiner Trainertätigkeit auf Karate-Lehrgängen ist er in Bayern Initiator für die Aus- und Weiterbildung der Wado-Ryu-Trainer/innen und -Prüfer/innen. Sein Verein, die Karate-Abteilung des ATV 1873 Frankonia Nürnberg e.V., ist der mitgliedsstärkste Wado-Ryu-Verein im DKV und hat gerade sein 50-jähriges Bestehen gefeiert. Zudem organisiert die Abteilung viele international besuchte Lehrgänge in Nürnberg.

 

Im Februar 2017 hat Karl-Heinz Stief den 7. Dan von Shiomitsu-Sensei, 9. Dan Hanshi Shihan und Chief-Instructor Wado-Ryu-Academy, verliehen bekommen. Wir freuen uns, dass der DKV in den zuständigen Gremien der Anerkennung des 7. Dans im DKV einstimmig zugestimmt hat und gratulieren Karl-Heinz Stief herzlichst zu seinem Erfolg.

 

Luise Weber (Stilrichtungsreferentin Wado-Ryu im DKV) und

Thomas Knöbl (Stilrichtungsreferent Wado-Ryu im BKB)

 

Karate

Kontakt

Abteilungsleitung
 Monika Stief  
 monika.stief@wadoryu.de
 Mobile: 0174 2105937
Dojo Adresse  
  Dunantstraße 10
  90431 Nürnberg
Abteilungshomepage
  www.wadoryu.de
Zum Seitenanfang